Hundekekse selber backen: Rezept mit TenePops Insekten-Snacks

Hundekekse selber backen: Rezept mit TenePops Insekten-Snacks

Heute haben wir etwas ganz Besonderes für euch: Ein Rezept für selbstgemachte Hundekekse mit unseren TenePops. Die Rezeptur haben wir von Sylvia, einer lieben Kundin bekommen. Sie hat die Kekse für ihre Hündin Liah gebacken und wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, es gleich nachzubacken.

Foto_Sylvia_Liah TenePops Hundekekse selber backen

Hundeleckerlis selber zu machen ist vor allem dann super, wenn du genau wissen möchtest, welche Zutaten in dem Snack von deinem Hund verarbeitet sind. Hundekekse zu backen geht nicht nur schnell, sondern ist auch noch gut für deinen Hund, wenn du hochwertige Zutaten verwendest.

Wenn du für dieses Rezept die TenePops-Sorten mit Insekten und Kartoffel verwendest, sind sie auch für eine getreidefreie Ernährung von deinem Hund geeignet.

Rezept

Zutaten für 1 Blech Hundekekse

  • 100g Tenepops
  • 1/8 l Leinöl (lässt sich natürlich auch durch anderes hundeverträgliches Öl ersetzen)
  • 2 Freilandeier
  • 1 Apfel
  • 1 Karotte
  • 1/2 Zucchini
  • Zum Verfeinern nach Geschmack und Verfügbarkeit: Kräuter

TenePops-Kekse-backen-5-of-6

Zubereitung der selbstgemachten Hundekekse

  • Alle Zutaten hacken und in einer Küchenmaschine oder mit Hilfe eines Pürierstabs zerkleinern. Je nachdem wie feucht die Masse danach ist, können noch mehr Tenepops untergemischt werden. Natürlich kann man auch noch Käse, Streichwurst oder für die Schleckermäuler Erdnussbutter untermischen. Apropos Schleckermaul: Fritz durfte die leere Teigschüssel ausschlecken. Das war definitiv sein Highlight während des Backens :).

TenePops-Kekse-backen-2-of-6

TenePops-Kekse-backen-3-of-6

 

  • Die Masse anschließend auf einem Backblech verteilen und etwa 30 Minuten bei 200°C backen.

TenePops-Kekse-backen-7

  • Nach 30 Minuten das Blech herausnehmen und die Masse mit einem Pizzaroller oder Messer grob teilen, damit man die Kekse später besser auseinander brechen kann.
  • Danach die Kekse noch ca. eine weitere Stunde bei 175°C backen.
  • Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Masse auf einem Küchenpapier auskühlen lassen, damit die Restfeuchte entweichen kann. So kann man die Kekse später in einer Dose aufbewahren.

Die besondere Belohnung

Danke Sylvia und Liah für dieses tolle Rezept, Fritz war ganz verrückt danach :). Die selbstgemachten Hundeleckerlis mit TenePops sind auch perfekt fürs Training mit deinem Vierbeiner, als Mitbringsel für Hundefreunde oder einfach so zum Verwöhnen zwischendurch geeignet.

TenePops-Kekse-backen-6-of-6

Habt ihr auch schon versucht mit unseren TenePops zu backen? Wenn ja freuen wir uns auf eure Rezepte, die wir hier im Blog natürlich gerne mit der Community teilen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.