Hundegeschichten: Kennedy, der Labbi-Mischling mit Futtermittelallergie

Hundegeschichten: Kennedy, der Labbi-Mischling mit Futtermittelallergie

In unseren Hundegeschichten sprechen wir mit Hundebesitzern über ihre vierbeinigen Lieblinge: ihre Herkunft, Gewohnheiten, Fütterung und auch etwaige Wehwehchen.

Heute haben wir mit Katrin über ihren Mischling Kennedy gesprochen:

TeneTRIO: Erzähl uns ein bisschen über Kennedy - wie alt ist er, seit wann ist er bei dir und was macht ihr gerne?

Katrin: Kennedy ist ein circa 67 cm großer und vermutlich sechs Jahre alter Mischling aus Rumänien. Unsere erste Begegnung war nicht live und trotzdem war es Liebe auf den ersten Blick. Ich habe die ersten Fotos von ihm im Shelter gesehen und konnte irgendwie nur noch an ihn denken. Dass ein Hund einziehen sollte war klar, nur war es eigentlich erst viel später geplant. Da mir aber der schmächtige faltige Kennedy nicht aus dem Kopf ging, besuchte ich die Website immer und immer wieder. Als dann endlich ein neues Foto online kam war es um mich vollständig geschehen. Aus dem schmächtigen Kennedy war ein Koloss geworden. Gute 20 Kilo hatte er zugenommen und war deutlich übergewichtig. Aber dieses Foto war irgendwie der Auslöser und so setze ich alle Hebel in Bewegung, sodass dieser Bär bei uns einziehen konnte.

Kennedy3

Inzwischen hat er gut abgespeckt und hat eine Traumfigur. Wir lieben gemeinsame Abenteuer im Wald und vor wenigen Wochen sind wir sogar (irgendwie dank Kennedy) aufs Land gezogen. Er war wohl die drastischste aber auch beste Veränderung in unserem Leben!

TeneTRIO: Welche Symptome hatte Kennedy und wie hast du herausgefunden, dass er eine Futtermittelallergie hat?

Katrin: Dass Kennedy eine Futtermittelallergie hat, kam leider erst relativ spät heraus. Morgendliche Leckanfälle inklusive Übergeben standen bei uns an der Tagesordnung und aufgrund einiger (für uns) ungeeigneter Tierärzte dauerte die Ursachenfindung länger als nötig.
Letztendlich waren wir es, die dank einer lieben Bekannten auf die Bezeichnung „Licky Fits“ im Internet stießen und endlich wussten was Kennedy fehlt. Auslöser für die Allergie bei Kennedy sind aktuell leider sämtliche Fleischsorten, was die Suche nach Leckerlies leider enorm erschwert.

TeneTRIO: Was fütterst du ihm jetzt?

Katrin: Zu unserem Glück gibt es inzwischen eine große Auswahl an vegetarischem Hundefutter oder auch Futter mit Insektenprotein. Somit kann Kennedy aktuell beschwerdeFREI leben und sein Zuhause in Deutschland in vollen Zügen genießen.

Kennedy14vJtrKr4RuYIP

TeneTRIO: Wie hast du von TenePops erfahren und was ist deine Erfahrung bis jetzt damit?

Katrin: Tenepops haben wir das erste mal auf Instagram gefunden und endlich einen idealen Snack gefunden der keine Anfälle auslöst oder zu seinem Übergewicht zurück führt.

TeneTRIO: Welchen Tipp hast du für andere Hundehalter, die einen Allergiker-Hund haben?

Ich kann nur jedem Halter mit Allergie-Hund raten nicht aufzugeben und auch mal selbst nach Alternativen zu suchen. Nicht jeder Tierarzt ist beim Thema Ernährung wirklich erfahren und kann (wie in unserem Fall) leider sogar noch der Ursachenfindung entgegen wirken! Man sollte sich nie mit einer Aussage zufrieden geben. Zu uns sagte zum Beispiel jemand: „Dann bekommt der Hund halt nur noch Trockenfutter, der braucht auch keine Leckerlies.“ Wie man sehen kann gibt es immer einen Weg.

TeneTRIO: Möchtest du unseren Leserinnen und Lesern sonst noch etwas mit auf den Weg geben?

Katrin: Hunde bereichern unser Leben und machen es oft erst richtig lebenswert. Sie lassen sich nicht durch Kleinigkeiten die Laune verderben und sind auch nicht nachtragend. Sie haben uns Menschen viel voraus alleine durch die Fähigkeit wahrhaftig und ohne Bedingungen zu lieben. Deswegen sollten wir ihnen das größte Geschenk zurückgeben, das wir ihnen machen können: nämlich mit ihnen gemeinsam die Welt entdecken.

Wir sollten uns nicht die gemeinsame Zeit durch unwichtige Dinge nehmen lassen. Wir sollten stets voll und ganz im Hier und Jetzt zu leben und mit ihnen zu sein.

Kennedy2O2vkIBdZBRYjV

Fotos: Kennedy in Rumänien, Quelle: https://www.casa-cainelui.com/; Restliche Bilder Quelle: @kennedyderhund

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.