Hundegeschichten: Joshi und Merlin, das kuschelige Duo

Hundegeschichten: Joshi und Merlin, das kuschelige Duo

In unseren Hundegeschichten sprechen wir mit Hundebesitzern über ihre vierbeinigen Lieblinge: ihre Herkunft, Gewohnheiten, Fütterung und auch etwaige Wehwehchen.

Heute haben wir mit Sandra über ihre Tibet Terrier Joshi und Merlin gesprochen.

TeneTRIO: Sandra, erzähl uns doch bitte ein wenig über Joshi und Merlin. Wie geht es den beiden denn gesundheitlich?

Sandra: Wir haben Joshi als Welpen zu uns geholt und das ist ca. 10 Jahre her. Mit der „Verdauung“ klappte es nie so richtig, sodass wir oft nachts mit ihm raus mussten. Nach langer Futtersuche bekam er die letzten Jahre ein „Fertig-BARF“ und mit dem wir über Jahre gute Erfahrungen gemacht haben. Seine Verdauung regulierte sich und er musste nicht mehr regelmäßig die Analdrüsen geleert bekommen. Es funktionierte natürlich von ganz alleine.
Merlin, unser zweiter Tibet Terrier, lebt jetzt seit ca. 5 Jahren bei uns. Auch ihn haben wir seit er ein Welpe ist. Er bekam von Anfang an auch BARF auf ihn zugeschnitten. Die ersten Jahre lief das ganz gut, wir wechselten von Rind auf Huhn und gaben verschiedene Leckerchen zusätzlich. Aber leider hatte er Fell- und Hautprobleme und ständig Blähungen.

TeneTRIO: Was fütterst du ihnen denn zur Zeit?

Sandra: Nachdem bei Joshi Ende 2017 die heftigen Reaktionen wie etwa eitrige Lefzen, Entzündung am After, Haarausfall um die Augen und an der Schwanzwurzel auftraten, haben wir durch den Tierarzt eine begleitete Futterumstellung und eine antibiotische Behandlung über mehrere Monate durchlebt. Wir stellten das Futter konsequent auf Pferdefleisch um und auch die Leckerchen gab es nur noch aus Pferdefleisch und getriedefrei. Merlin stellen wir ebenfalls um. Wir merkten, dass er dadurch nicht mehr so gestunken hat und er sich generell wohler gefühlt hat.

Artikel_Merlin_Joshi

Nachdem bei Joshi über mehrere Wochen mehrerere Antibiotika ausprobiert wurden, wurde Joshi immer trübseliger, er war matt, niedergeschlagen und ohne Bewegungsdrang. Auch sein Darm war mittlerweile ziemlich angegriffen. Er hatte nur Durchfall. Zu diesem Zeitpunkt kam ein letztes Antibiotika von unserem Tierarzt, das zum Glück auch geholfen hat. Wir machten noch eine begleitete Darmsanierung und Joshi erholte sich gut. Da mir die Fütterung von Pferdefleisch eigentlich nicht liegt und mir eine liebe Bekannte von ihrem positiven Erlebnis mit Insektenfutter berichtete, machten wir nun die vorerst letzte Futterumstellung auf Insektenfutter. Zum Glück wurde alles noch besser. Merlins Blähungen sind fast verschwunden und Joshi verträgt es auch gut.

TeneTRIO: Wie hast du von unseren TenePops erfahren und was ist deine Erfahrung bis jetzt damit?

Ich habe von euch in dem Magazin DOGS gelesen, euch dann gleich gegoogelt und bestellt. Joshi und Merlin lieben eure getreidefreien TenePops mit Insekten!

Artikel_Merlin_Joshi_2

TeneTRIO: Gibt es sonst noch etwas, was du unseren Leserinnen und Lesern sagen möchtest?

Ich hoffe, das es vielleicht auch bald Kaustangen von euch gibt, damit die Racker etwas zu knabbern haben.


 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.